Was bedeutet Ihnen Ihr Glaube?
Glaube
Lesen Sie nach, was Christen über ihren Glauben sagen.
Herzlich willkommen bei der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Arzberg.

Informationen zur Lutherrose,lr
die den Haupteingang unserer Kirche schmückt.

  

 Hurrikan IOTA verwüstet Mittelamerika
Diakonie Katastrophenhilfe und Mission EineWelt rufen zu Spenden auf
Nürnberg/Neuendettelsau, 23. November 2020 --- Mit Hurrikan IOTA ist der zweite schwere Wirbelsturm binnen weniger Wochen über Mittelamerika hinweggezogen. Die Diakonie Katastrophenhilfe und Mission EineWelt helfen den betroffenen Menschen in Guatemala, Nicaragua und Honduras.
Das evangelische Hilfswerk stellt als schnelle Soforthilfe zunächst 100.000 Euro bereit. „Unsere lokalen Partner können die Nothilfe sofort starten“, sagt Martin Keßler, Leiter der Diakonie Katastrophenhilfe. „Die Schäden sind immens und eine besonders große Herausforderung ist es nun, Sturmhilfe und den Schutz vor Covid-19 zu kombinieren. Die Menschen müssen mit dem Notwendigsten versorgt werden und gleichzeitig ist es wichtig, dass bei den Verteilungen Abstände eingehalten werden.“ In den kommenden Tagen werden Lebensmittel und Hygieneartikel, sowie – besonders in den überfüllten Notunterkünften – Masken und Desinfektionsmittel verteilt.
„Zigtausend Menschen, deren Leben dieses Jahr bereits durch Corona bedroht waren, haben nun ihre Häuser und Landwirtschaften verloren. Unsere Partnerkirchen berichten, dass dringend zunächst eine Erstversorgung und dann ein Wiederaufbau von Landwirtschaft, zum Beispiel durch Unterstützung mit Saatgut, das jetzt zerstört wurde, notwendig ist“, macht Gottfried Rösch, kommissarischer Leiter des Referats Lateinamerika von Mission EineWelt, den Hilfsbedarf deutlich.
Jedes Jahr ziehen dutzende Hurrikans über die Region. Laut Experten ist die diesjährige jedoch die schlimmste Hurrikan-Saison seit Beginn der Aufzeichnungen.
Die Diakonie Katastrophenhilfe und Mission EineWelt bitten um Spenden
Diakonie Katastrophenhilfe
Evangelische Bank,
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Sturmhilfe Mittelamerika
Online unter: www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/
Mission EineWelt
Evangelische Bank
IBAN: DE12 5206 0410 0001 0111 11
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Hurrican IOTA
Online unter: www.mission-einewelt.de
Rückfragen:
Karin Deraëd, Diakonisches Werk Bayern
Tel.: 0911 9354 223
deraed@diakonie-bayern.de
Gottfried Rösch, Mission EineWelt
Tel.: 09874 9-1500
gottfried.roesch@mission-einewelt.de

 

Kirchweihfest 2020

K1

Die Kirchweih, bzw. das Kirchweihfest, ist in Deutschland meist mit regionalen Bezeichnungen wie Kirmes, Kerwe, Kärwa, Kerb oder Kilbi bezeichnet, wird seit dem Mittelalter als religiöses Fest anlässlich der Kirch-weihe eines christlichen Kirchengebäudes gefeiert. Sie hat den Rang eines Hochfestes. Heute spielt die religiöse Bedeutung meist eine untergeordnete Rolle. Sogar Ortschaften ohne Kirche feiern ihre „Kirwa“, die man besser Herbstfest nennen sollte.
In Arzberg wird das Kirchweihfest traditionell am 2. Sonntag im November gefeiert. Auch unsere katholische Schwestergemeinde hält es so, im Gegensatz zur „Allerweltskirchweih“, die landauf, landab, am 3. Sonntag im Oktober in den meisten katholischen Gemeinden gefeiert wird.
Bereits im Mittelalter war Arzberg eine selbständige Mittelpunktspfarrei.
1268 wurde die kleine Kirche, die der Jüngerin und „Schutzfrau des Bergbaus“,
Maria Magdalena geweiht war, zum ersten Mal erwähnt. Allerdings dürfte schon vorher eine kleine (Holz)-Kirche hier gestanden haben.
Sie befand sich innerhalb einer für Franken typischen Kirchenburg, die 1430 und 1504 erfolgreich verteidigt wurde. 1632 allerdings setzten sie im 30-jährigen Krieg Wallenstein‘sche Truppen in Brand.
Dabei wurden die Glocken und auch das Kirchenarchiv zerstört.
In den Jahren 1642 bis 1695 baute man das Gotteshaus wieder auf. 1790-92 erfolgte ein fast vollständiger Neubau. 1883 wurde der Turm auf 48m erhöht.
1992 konnte eine erneute Generalsanierung abgeschlossen werden, die nach längeren Diskussionen zu einem hellen, freundlichen Kirchenraum führte.

Die festliche Wiedereinweihung fand mit Landesbischof Johannes Hanselmann in wunderbar voller Kirche ebenfalls am „Kirchweihsonntag“ statt. (nach F. Singer)

 

In unserem Angebot gibt es etliche informative PDF-Seiten. Klicken Sie doch auch mal drauf: Bei "Unsere Ortsteile" erhalten Sie eine Liste all der Außenorte, die wir im Laufe der Jahre im Kirchenboten beschrieben haben und hier wiedergeben.

Bitte beachten Sie: "Chronik und "Unsere Pfarrer" werden bei Anklicken nicht geöffnet, sondern auf den Rechner runtergeladen!

Chronik Ortsteile Pfarrer Sprengel Pfeifen KiBo
Es lohnt sich, auch folgende Internet-Auftritte zu besuchen:

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenn Sie Kritik üben möchten oder gar zu konstruktiver Mitarbeit bereit sind, sprechen Sie uns an oder schicken Sie uns eine mail unter: info@ekg-arzberg.de
Nun aber wünschen wir Ihnen viel Freude beim Stöbern und Betrachten.


Anfang